Neues Team für die Gästebetreuung vor Ort

15. März 2018

800 Km Entfernung liegen zwischen dem Ferienhaus und unserem Hauptwohnsitz bei Mainz. Bei allen Bemühungen um persönliche Präsenz und Möglichkeiten der mobilen Kommunikation - eine aufmerksame Betreung vor Ort ist unerläßlich. Die Einweisung der Gäste ins Haus, die Betreung und die Endreinigung liegt seit Mitte März in den Händen von Jörg Wellmann (Betreuung) und Mareile Prehn (Endreingung). Beide wohnen im Nachbar-Ortsteil und sind im Ferienhaus-Service erfahrene Kräfte. 

Schnelles Internet für Vorpommern-Rügen bis 2019

28. Oktober 2017

 

Die Bundesrepublik und das Land Mecklenburg-Vorpommern haben ihre endgültigen Förderzusagen für ein schnelles Kommunikationsnetz im Landkreis Vorpommern-Rügen erteilt, die Ausschreibung ist abgeschlossen. Bis zum Ende des Jahres 2019 soll die Versorgung aller Kommunen mit neuen Glasfaserverbindungen abgeschlossen ein. Damit werden dann die Provisorien mit funkbasierten Internet-Verbindungen in Kinnbackenhagen ein Ende finden. Wann genau der neue Anschluss über das Grundstück ins Ferienhaus verlegt werden wird, steht noch nicht fest.
 

 

Neuer Gasheizungskessel mit Brennwerttechnik im Ostsee-Ferienhaus "Kranichküste"

 

1, JuIi 2017

Im Ferienhaus werden Wohn- und Wasserwärme von einer neuen Gasheizungsanlage nach modernstem Standard erzeugt. Der effiziente neue Brennwertkessel ermöglicht geringe Verbräuche, die der Umwelt und nicht zuletzt niedrigeren Gasnebenkosten unserer Gäste zu Gute kommen. denn im Ostsee-Ferienhaus "Kranichküste" werden die Wärmekosten nicht pauschal, sondern indivuell und centgenau nach tatsächlichen Verbrauchswerten abgerechnet.

 

Vom Bett aus das Meer sehen

 

31. Juli 2016

 

Das herrliche Bodden-Panorama schon morgens vor dem Aufstehen genießen? Diesen Wunsch können sich unsere lang bettliegenden Gäste im großen Schlafzimmer 1 jetzt erfüllen. Vom großen Doppelbett aus, aber natürlich auch vom Bettsofa aus, kann man nach der jüngsten Renovierung durch das neue vergrößerte Dachfenster auf das Grundstück, das Wasser und natürlich den Himmel sehen.

 

Wie immer zeigen unsere Dia-Schauen den aktuellen Zustand.

 

 

Jetzt 3 Schlafräume im Dachgeschoss als Doppelzimmer nutzbar

 

29. Mai 2016

 

Das kleinere Schlafzimmer 3 ist nunmehr sowohl als Doppel- als auch als Einzelzimmer nutzbar. Hierfür steht ein originelles Bett zur Verfügung, das schon als moderner Klassiker gilt, nämlich das Original-Stapelbett im Design von Rolf Heide, gefertigt von Müller-Möbel aus Buchen-Schichtholz.  Es darf nicht mit einem Doppelstockbett oder irgendeiner Art von Schlafsofa oder Klappbett verwechselt werden. Beim Einsatz als Einzelbett sind zwei separate Liegen übereinander gestapelt und nehmen eine Grundfläche von 90 x 200 cm ein. Nur die obere Liege wird benutzt.  Wird ein zweites Bett benötigt, wird diese Liege abgenommen und getrennt aufgestellt, wodurch auch die untere Liege genutzt werden kann. Somit entsteht eine Liegefläche von 2 x (90 x 200 cm). Es sind beides reguläre Betten mit federnden Lattenrosten und vollwertigen Matratzen. Ein Lattenrost ist zudem an Kopf- und Fußteil mehrfach verstellbar. 

 

Ursprünglich war das kleine Schlafzimmer auf der Boddenseite als Einzelzimmer möbliert. Etliche unserer Gäste wollten auch dieses Zimmer gern als Doppelzimmer nutzen und trugen zu diesem Zweck eine Matratze des zusätzlichen Schlafsofas aus dem großen Schlafzimmer um. Mit dem "Heide-Bett" ist das nicht mehr nötig, und es steht eine professionelle und komfortable Lösung zur Verfügung.

 

 

Neue Massivholz-Möbel für das große Esszimmer

 

22. Dezember 2014

 

Das Esszimmer des Ferienhauses ist wegen seiner Geräumigkeit, zentralen Lage und dem Panorama-Blick das kommunikative Zentrum. Unsere Gäste und wir verbringen jeweils viele gemeinsame Stunden im Kreise von Freunden oder der Familie mit Mahlzeiten, Gesprächen und Spielen. Deswegen freuen wir uns besonders, dass die Neu-Ausstattung des Esszimmers ein großen Stück vorangekommen - und nach unerer Meinung auch gut geraten - ist. Kurz vor Weihnachten wurden neue Esszimmer-Möbel geliefert, nämlich ein Sideboard (altdeutsch: Buffetschrank) und ein großzügiger Esstisch, die in ihrer massiven Echtholz-Ausführung in Kernbuche hervorragend passen zu dem Highboard, welches bereits im Frühjahr geliefert worden war.

 

Der Esstisch lässt sich auf 8 Sitzplätze bei 2,60 m Länge erweitern.

 

 

Stilvoll speisen - neues Porzellan, neues Besteck

27. Mai 2014

 

Die Renovierung im Ferienhaus wird fortgesetzt. Nunmehr wurden das Porzellan und das Besteck erneuert, und zwar nicht zu knapp: Das Porzellan von Villeroy & Boch wurde so zahlreich beschafft, dass auch eine große Famlie nicht ständig die Geschirr-Spülmaschine laufen lassen muss.

 

Im Zuge der Erneuerung ersetzt jetzt ein Vertiko (neudeutsch: Highboard) im Esszimmer die frühere Schrankwand.

 

 

Moderne biologische Kläranlage in Betrieb

 

21. März 2014

 

Die schon vor Jahren geplante Nachrüstung der Kleinkläranlage, die die Entsorgung der Abwässer des Ferienhauses vornimmt, mit einer vollbiologischen Stufe konnte nunmehr abgeschlossen werden. Für die Häuser Strandstraße 6 B und 6 A gab es bereits eine Dreikammerkläranlage mit Versickerungssträngen auf dem Genehmigungsstand von 1997. Nunmehr musste eine vollbiologische Stufe nachgerüstet werden. Dafür waren Erdarbeiten in den Vorgärten erforderlich. Mit der Inbetriebnahme des Verdichters, der Sauerstoff in die Klärbecken bläst, wurde die Nachrüstung der biologischen Stufe abgeschlossen. Circa 8.000,- EUR an Investitionen fielen an.

 

 

Freie Fahrrinne für Boot und Schwimmer

 

08. März 2014

 

In Ufernähe sind die Boddengewässer seicht. Um mit einem Boot zu fahren (und  direkt vom Grundstück aus schwimmen zu können), unterhalten etliche Anwesen in Kinnbackenhagen Rinnen vom fahrtiefen Wasser bis an die hausnahen Anleger. Im südwestlichen Teil der Strandstraße sind das die Anwesen Nr. 6, Rethorn (Ferienhaus Kranichküste, Nr. 6 B) und Nr. 7.

 

Strömung und Unterwasserbewuchs führen im Laufe der Jahre zu einer Verflachung der Rinnen und Becken, so dass die Anlieger zu Instandhaltungsarbeiten gehalten sind. Mit Zustimmung des Wasser- und Schifffahrtsamtes haben die Eigentümer der oben genannten Grundstücke eine solche Aktion Anfang März 2014 gemeinschaftlich ausgeführt - es ist die dritte Aktion in zwanzig Jahren. Zu diesem Zweck wurde ein großer Raupenbagger eingesetzt, der die Fahrrinnen ausgehoben hat, um erneut für einige Jahre freie Fahrt zu sorgen.

 

 

Zum Jubiläum eine neue, lichte Raumdekoration

 

4. Mai 2013

In den letzten zwanzig Jahren hatten wir das Ferienhaus mehrmals renoviert. Das runde Jubiläum diente uns als Anlass, die diesmalige Renovierung etwas grundsätzlicher anzugehen. Sämtliche Räume - mit Ausnahme des großen Schlafzimmers, mit dem wir zum Jahresende noch etwas mehr vorhaben - wurden mit einem von Carolin Rethorn entworfenen Farbkonzept in Pastellfarben neu angelegt. Alle Innentüren wurden ersetzt, davon zwei durch Ganzglastüren, wodurch die angestrebte helle und freundliche Raumwirkung besonders betont werden konnte. Ebenso wurden sämtliche Vorhänge erneuert, und zwar mit einem speziellen, lichtundurchlässigen Tuch. Der noch besseren Raumverdunkelung  und einem guten, langen Schlaf  wiederum dienen auch zwei neue, lichtdichte Rollos in den Dachliegefenstern. Das Esszimmer erhielt acht neue Stühle. Obwohl noch weitere Erneuerungsmaßnahmen geplant sind, ist schon der bisher erreichte Effekt offensichtlich.

 

 

Zwanzig Jahre Ostsee-Ferienhaus "Kranichküste"

 

09.Oktober 2012

 

Vor zwanzig Jahren fand das Richtfest für das Ostsee-Ferienhaus "Kranichküste" statt. Es war der erste Neubau nach der Wende in dem kleinen Ort Kinnbackenhagen. Vor diesem Ereignis lagen längere Auseinandersetzungen mit Behörden um die Bebaubarkeit des Grundstücks in seiner landschaftlich besonders exponierten Lage direkt am Wasser (obwohl es sich um eine Ersatzbebauung handelte). Bei Ortsansässigen wie auch bei der finanzierenden Bank bestand große Skepsis, ob unser Konzept - ein Neubau eines vollwertigen Einfamiliemhauses zur exklusiven Nutzung durch Feriengäste - aufgehen könnte. Üblich waren bis dahin allenfalls Bungalows oder andere Formen von reinen Sommerhäusern. Die ersten Gäste (nach der Familie Rethorn selbst) bezogen das Ferienhaus im Mai 1993. Ein weiterer Meilenstein war die Anlage des eigenen Hafens im Januar 1994. Seither haben wir das Haus und das Grundstück auf der Basis unserer eigenen Erfahrungen kontinuierlich verbessert und konnten zahlreiche Feriengäste beherbergen (eine Sammlung der schönsten Gästeschreiben aus zwanzig Jahren harrt noch der der Realisierung auf der website). Natürlich fehlt es nicht an Ideen zu weiteren Verbesserungen. Über diese sprechen wir aber erst, wie es unsere Art ist, bei Realisierung.

 

 

24. Oktober 2011

 

Süddeutsche Zeitung:
"Unfassbar schöne Landschaft, dramatische Sonnenaufgangsfarben, silbergraues Wasser"

 

Unter der Rubril "Stil leben" widmet das Süddeutsche Zeitung Magazin der Kranichküste auf sechs Seiten eine aufwendig gemachte Geschichte (Nummer 42 vom 21. Oktober 2011). Unter anderem aus dem Kranich-Beobachtungszentrum Groß Mohrdorf (3 Km vom Ostsee-Ferienhaus Kranichküste) berichten die Autorinnen Kerstin Greiner und Ulrike Myrzik spürbar beeindruckt. Auch ist der Kranich-Aussichtspunkt am Boddenuferweg von Kinnbackenhagen nach Bisdorf abgebildet.

 

 

UNESCO zeichnet Buchenwälder Vorpommerns aus

19. August 2011

 

Buchenwälder sind die seit Urzeiten typische Vegetationsform Mitteleuropas. Auch jetzt noch verfügt Deutschland über einen äußerst wertvollen Waldbesitz. Deshalb hat die UNESCO die Buchenwälder Deutschlands als Weltnaturerbe anerkannt. Diese Auszeichnung gilt speziell für diejenigen Buchenwälder, die bereits einen international relevanten Schutzstatus genießen.

In unserer Region Nordvorpommern trifft das bereits für den Buchenwald in der Stubbenkammer zu, der Teil des Nationalpark Jasmund auf Rügen ist.

Zusätzlich wurde das Naturschutz-Großprojekt "Nordvorpommersche Waldlandschaft" eingerichtet. Das ca. 50.000 ha große Gebiet erstreckt sich nördlich der BAB 20 und südlich der B 105 etwa zwischen den Städten Ribnitz-Damgarten und Stralsund. Unsere Gäste passieren dieses Gebiet bereits auf der von uns empfohlenen Anreiseroute.

 

Obwohl für die Kranichküste großräumige Wasser- und Agrarflächen kennzeichnend sind, kann man vom Ferienhaus mit kurzen Fußwegen entlang des Boddenuferwegs in beiden Richtungen ebenfalls herrliche Mischwaldgebiete erreichen, die u.a. für Vogelfreunde ein gut geschütztes Geheimnis bergen. Übrigens steht der hintere Namensteil unseres Ortes Kinnbackenhagen für "Wald".

 

<< Zurück zur Startseite