Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Fragen, die uns zum Ostsee-Ferienhaus Kranichküste erreichen.
Vielleicht ist Ihr Thema dabei? Wenn nicht, melden Sie sich bitte bei uns:


Herta und Claus Rethorn
Telefon +49 6134 54440
Fax +49 321 21343224
Mail info@ostsee-ferienhaus.de

Kann das Ferienhaus nur für ein Wochenende gemietet werden?

Da wir uns als Eigentümer nicht ständig in der Nähe des Ferienhauses aufhalten und für Übergabe, Abnahme und Endreinigung externe Dienstleistungen in Anspruch nehmen müssen, gelten zur Minimierung des Aufwandes einige Regeln. In der Hochsaison beträgt die Mindestbelegungszeit sieben Nächte, beginnend und endend an Samstagen. In den Wintermonaten und im Umfeld der verlängerten Wochenenden im Frühjahr und Frühsommer können wir meistens etwas flexibler sein. Unter einer Belegungszeit von vier Nächten geht es aber auch dann nicht. Beachten Sie bitte die Ausführungen bei „Termine und Preise“.


Wie werden Buchung, Anzahlung und Rechnung abgewickelt?

Ihr Buchungswunsch (per e-mail, Fax, Brief oder Telefonat) sollte Ihren bürgerlichen Namen sowie die volle Privatanschrift enthalten. Wir senden Ihnen den Mietvertrag sowie ausführliche Informationen zur Anreise zu. Mit Unterzeichnung und Rücksendung des Mietvertrages wird auch eine Anzahlung in Höhe von 20 % der Miete, mindestens jedoch 250,- EUR, fällig. Vier Wochen vor dem Anreisetermin fallen die Restzahlung der Miete sowie eine Nebenkostenvorauszahlung an.


Mit welchen Nebenkosten muss gerechnet werden?

Für die Nebenkosten erheben wir mit der Restzahlung eine Vorauszahlung von 70,- EUR pro angefangener Woche. Der individuelle Gas-, Wasser- und Stromverbrauch werden auf der Basis der konkreten Ablesedaten Ihrer An- und Abreise ermittelt. Das ist aus unserer Sicht die gerechteste Methode der Kostenumlegung und honoriert einen ressourcenschonenden Umgang. Die Kostensätze für die Verbrauchseinheiten entnehmen Sie bitte den Ausführungen unter „Termine und Preise“. Die centgenau ermittelten Nebenkosten werden nach Ihrem Aufenthalt mit Ihrer Nebenkostenvorauszahlung verrechnet. Darüber erhalten Sie eine exakte und auf Wunsch vorlagefähige Aufstellung. Auf Grund der von uns bevorzugten Methode der Spitzabrechnung können wir Ihre Nebenkosten kaum prognostizieren, weil wir weder Ihr persönliches Verbrauchsverhalten noch die Wetterbedingungen im voraus kennen. Es gibt etliche Gäste, die mit deutlich weniger als 70,- EUR pro Woche auskommen, doch das gelingt nicht jedem. Vor allem hängt es auch davon ab, ob die Aufenthaltszeit in die Heizperiode fällt.

 

Kann man die Endreinigung auch selber ausführen?

Das Ferienhaus ist bei der Abreise besenrein zu hinterlassen. Die weitergehende Reinigung (z.B. Feucht- und Sanitärreinigung) übernimmt dann, wie seit langen Jahren bewährt, das Ehepaar Bräunig. Nur so können wir den hohen Reinigungsstandard gewährleisten, den alle unsere Gäste schätzen. Für die Endreinigung erheben wir mit der Hausmiete einen inklusiven Festbetrag (70,- EUR), den wir in voller Höhe an die Familie Bräunig weitergeben. Aus gutem Grund nehmen wir übrigens auch bei unseren eigenen Aufenthalten den Service der Endreinigung in Anspruch. Der Zeitbedarf für die Vorbereitung der Abreise wird ohnehin gern unterschätzt, was dann leicht zu Stress-Erscheinungen führt. Durch eine mehrstündige Selbstausführung der Endreinigung und eine spätere Abfahrt würde der Stress im Haus und auf den Fernstraßen nur noch verschärft. Es wäre schade, wenn der erreichte Erholungseffekt und die schönen Erinnerungen an den Aufenthalt dadurch überschattet werden würden. Deshalb ist die  Gebühr für die Endreinigung nach allen unseren Erfahrungen bestens angelegtes Geld.



Muss Bettwäsche mitgebracht werden?
Vor Gebrauch sind die im Haus vorhandenen Matratzen, Kissen und Decken mit Laken und Bezügen, die von den Gästen mitzubringen sind, zu beziehen. Auch die übrige persönliche Wäsche (Handtücher etc.) bitten wir selbst mitzubringen. Weitere Angaben finden Sie in den Reiseunterlagen. In einigen Fällen (z. B. Anreise aus Übersee oder per Fahrräder) ist das Mitbringen der persönlichen Wäsche besonders erschwert, so dass wir auf Vereinbarung Lösungen für den Einzelfall anbieten können. 




Worauf ist bei der Anreise zu achten?



Als Reiseunterlage erhalten Sie auch ausführliche Hinweise über die Anreiserouten und empfehlenswerte Utensilien.

 

Ab welcher Uhrzeit kann am Anreisetag das Ferienhaus bezogen werden?
Ab 17:00 Uhr. Wir möchten unserer Reinigungskraft zwischen der Abreise der vorherigen Gäste und Ihrem Eintreffen ein ausreichendes Zeitbudget für eine gründliche Endreinigung zur Verfügung stellen. Nach unserer Erfahrung treffen die meisten Gäste mit weiten Anreisewegen ohnehin später ein. Gäste, die aus den benachbarten Bundesländern kommen oder mit Zwischenübernachtung anreisen und daher früher einreffen können, empfehlen wir einen touristischen Zwischenstopp, z.B. in Rostock oder im Vogelpark Marlow (so halten wir es oft selber auch). In manchen Fällen kann die ´Reinigung schon auf einen der Vortage gelegt werden. Dann spricht auch nichts gegen eine frühere Anreise. Bitte sprechen Sie mit uns darüber, damit wir ggf. auch den Verwalter informieren können.

Welcher Lebensmittelmarkt hat am Anreisetag lange geöffnet?
Am westlichen Stadtrand von Stralsund hat ein gut sortierter REWE-Markt auch an Samstagen bis 22:00 Uhr geöffnet (Heinrich-Heine-Ring 120). Er ist schon direkt auf der Anreise ohne nennenswerten Umweg von der Abfahrt Tribsees der A 20 zu erreichen (siehe auch Anfahrbeschreibung in den Reiseunterlagen).

Können Autos auf dem Grundstück geparkt werden ?
Es sind geeignete Stellflächen für 2 Pkw bzw. Vans innerhalb des eingefriedeten Grundstücks vorhanden. Weitere Pkw können ohne Vandalismusrisiko vor dem Grundstück am Rand der äußerst wenig befahrenen Strandstraße abgestellt werden.

Liegt das Ferienhaus wirklich direkt am Wasser?
Ja. Der Boddenuferweg, der gern von Radfahrern und Fußgängern genutzt wird, führt auf der Strandstraße auf der Südostseite (Binnenlandseite) des Grundstücks vorbei. Das auf der anderen (Nordwest-)Seite an das Grundstück anschließende Boddenufer ist nur über das eingefrie-dete Grundstück erreichbar. Durch eine Böschung und den Röhrichtgürtel ist die Uferzone, die zum Sonnen oder Baden benutzt werden kann, auch weitestgehend sichtgeschützt.

Ist das Grundstück eingezäunt?
Das Ferienhausgrundstück ist nach den drei Landseiten mit hinreichend hohen Zäunen und Ligusterhecken gegen unbefugtes Betreten wirksam eingefriedet. Zur Wasserseite ist es durch einen Röhrichtgürtel abgegrenzt, durch den ein Pfad zum Wasser führt. Eine vollständige Sicherheit gegen Entweichen von kleinen Kindern oder Haustieren besteht nicht.  Ebenso ist es möglich, dass Wild auf das Grundstück gelangt.

Welches ist die bestgeeignete Jahreszeit für einen Aufenthalt an der Ostsee?
Für Gäste, die von den Schulferien abhängig sind und die im Bodden und in der Ostsee baden möchten, sind die Wochen zwischen Mitte Juni und Anfang September besonders geeignet und sehr beliebt. Ebenso beliebt sind die Zeiten mit Wochenfeiertagen einschließlich Silvester. Wachsendes Interesse verzeichnet die Kranichsaison, die von Mitte September bis Anfang November reicht und in der sich Zehntausende er Glücksvögel am Bodden versammeln. Unsere eigene Lieblingsjahreszeit ist allerdings der Mai (bis Mitte Juni), vor allem während der Rapsblüte.

Dürfen Haustiere mitgebracht werden?
Ja, höchstens ein Haustier, jedoch nur nach vorheriger Vereinbarung im Mietvertrag. Es wird dafür ein Entgelt erhoben. Da das Grundstück zum Wasser hin offen ist, können unbeaufsichtigte Haustiere ggf. entweichen. Ebenso können andere Hunde oder Wild auf das Grundstück gelangen.

Kann ein Reitpferd mitgebracht werden?
Auf dem Ferienhausgrundstück darf ein Reitpferd nicht gehalten werden. In den Nachbarorten befinden sich Reit- und Fahrvereine, die auch Gastpferde aufnehmen. In der Region sind etliche Reitwege ausgewiesen, die aus in speziell herausgegebenen Karten ersichtlich sind.

Unter welchen Bedingungen darf das hauseigene Ruderboot benutzt werden?
Das Ruderboot steht den Gästen unseres Hauses in den Monaten Mai bis September kosten-frei auf eigenes Risiko zur Verfügung. In den übrigen Zeiten können die Wetterbedingungen der freizeitorientierten Bootsnutzung häufig entgegenstehen. Für erfahrene Angler kann das Boot nach Vereinbarung auch zu den anschließenden Monaten zur Verfügung gestellt werden. U.U. ist Mithilfe zur Wässerung oder Anlandung des Bootes erforderlich.

Gibt es W-LAN?

Ja, im Haus befindet sich ein W-LAN-Router, der über eine Funkverbindung mit dem LTE/4G-Netz von Vodafone verbunden ist und ein örtliches Funknetz im Haus herstellt. Allerdings ist die Kapazität der Vodafone-Funkzelle, die den Ort abdeckt, begrenzt, so dass eine allgemein lebhafte Nutzung im Ort zu mäßiger Übertragungsgeschwindigkeit führt. Das hat den folgenden Grund:

 

In der Nähe des Hauses gibt es keine Autobahn, Spaß- und Freizeitparks oder sonstige publikumsintensive Einrichtungen. Das ist die gute Nachricht für alle, die Ruhe suchen und deswegen den ländlichen Raum in seiner Ursprüglichkeit schätzen.

 

Die schlechte Nachricht: Wo es keine publikumsintensive Einrichtungen gibt, investieren die Netzbetreiber auch nichts, weder in das Fest-  noch in das Mobilfunknetz. Das ist ein bekanntes politisches Problem, welches nicht einmal die örtliche Bundestags-Wahlkreisabgeordnete lösen konnte, und die gilt immerhin als "die mächtigste Frau der Welt".


Darf im Haus geraucht werden?
Nein.

Gibt es Fliegengitter?
In jedem Wohnraum ist mindestens ein Fenster mit einem Fliegengitter versehen.

 

Was passiert bei einem Reiserücktritt?

Im Mietvertrag sind Regelungen mit gestaffelten Stornierungsgebühren enthalten.
In den zwanzig Jahren, in denen wir das Haus bislang vermieteten, hatten wir leider drei oder vier Reiserücktritte. In dem gravierendsten Fall war der kurzfristige Rücktritt von einem dreiwöchigen Aufenthalt in der Hochsaison durch den Arbeitgeber veranlasst, der deshalb auch ohne Anstände für sämtlichen Schaden aufkam. In den anderen Fällen (Rücktritte aus privaten Gründen, z.B. schwere Erkrankung eines nahen Angehörigen) konnten wir das Haus noch anderweitig vermieten. Dabei mussten wir in einem Fall eine Anzeige schalten, deren Kosten wir von der Erstattung absetzten. Wir konnten also glücklicherweise immer eine für die Kunden und uns den Umständen nach befriedigende Regelung finden. Das ist natürlich weiterhin unser Anspruch. Für die erwähnten Rücktritte aus wichtigen privaten Gründen gibt es Reiserücktrittsversicherungen, die wir vor allem dann empfehlen, wenn innerhalb der Laufzeit (z.B. ein Jahr) eine weitere Reise mit schwer stornierbaren Leistungen (Flüge, Schiffspassagen) anstehen.

 

Muss man Holzkohle zum Grillen von zu Hause mitbringen?

Wer Köhler ist, sollte aus eigenem Meiler Holzkohle mitbringen. Die Mitnahme von Holzkohle im Gepäck empfiehlt sich auch Gästen, die unmittelbar nach der Ankunft ein Grillfeuer entzünden möchten, ohne jeglichen Verzug in Kauf nehmen zu wollen. Allen Anderen raten wir, erst einmal im Abstellraum des Ferienhauses nachzusehen, ob die vorigen Gäste Grillkohle zurückgelassen haben, was häufig vorkommt. Falls nicht, ist Grillkohle beim nächsten Einkauf oder Tankstellenbesuch oder in einem der zahlreichen Baumärkte leicht erhältlich. Versorgungsengpässe bei Grillkohle sind in Vorpommern binnen der letzten zwanzig Jahre nicht bekannt geworden.

 

 

Hat das Ferienhaus einen perfekt gepflegten Garten?

Das Ferienhaus steht auf einem sehr großen Grundstück, welches zwar auf den drei Landseiten eingefriedet ist, aber zur Wasserseite nahezu nahtlos in die Uferzone des Boddens übergeht. Die große Rasenfläche wird regelmäßig gemäht. Der Röhrichtaufwuchs entlang der Pfade wird mindestens dreimal jährlich zurückgeschnitten. Die Hecke wird zweimal im Jahr gestutzt. Bäume werden nach Bedarf zurückgeschnitten. Fahrrinne und Hafen werden von Zeit zu Zeit ausgebaggert. Das alles erledigen Fachfirmen, u.a. die Stralsunder Werkstätten. Deren Termine werden von uns sorgfältig koordiniert. Dennoch können wir nicht völlig ausschließen, dass die muntere Truppe der Stralsunder Werkstätten aus Gärtnern und behinderten Menschen auch einmal während des Aufenthalts von Gästen vorfährt.

 

Der sonstige Aufwuchs wird von uns selbst kontrolliert und ggf. entfernt. Da Haus und Grundstück jeweils über mehrere Wochen vermietet sind und in dieser Zeit von uns nicht betreten werden - was wegen der großen Entfernung zu unserem Wohnort auch nicht so leicht möglich wäre - kann es ins besondere im Frühsommer vorkommen, dass an den Rändern, die für das Maschinenmähen nicht zugänglich sind, Nesseln oder Disteln aufwachsen, ebenso in den Ritzen der Grundstückseinfahrt, wenn diese nicht regelmäßig benutzt wird.

Aus Gesprächen mit unseren Gästen haben wir entnommen, dass das für sie kein Problem darstellt - eher im Gegenteil: ein leicht "wild" eingewachsenes Grundstück wird als gern als naturnäher wahrgenommen. Gäste, die für ihr eigenes Hausgrundstück einen hohem gärtnerischen Anspruch verfolgen, bitten wir daher, für unser Ferienhausgrundstück etwas Nachsicht walten zu lassen. Denn: Wir haben nie einen Rosengarten versprochen ....

   

 

(wird fortgeführt)